Blog

25. November
Preisverleihung Bezirksfotomeisterschaft
DVF- Bezirk „Schwäbische Alb“ in Reutlingen

Gruppenbild der Preisträger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir freuen uns über unseren gemeinsamen Erfolg und unser gutesAbschneiden bei der Bezirksfotomeisterschaft des DVF. 
Von 7 teilnehmenden Vereinen aus dem Bezirk „Schwäbische Alb“ hat unser Verein den 1. Platz gemacht. Darauf sind wir stolz.  Heute war es dann so weit und wir durften unsere Urkunden und Medaillen im Rahmen der jährlichen Bezirkskonferenz in Reutlingen entgegennehmen. Darauf sind wir sehr stolz, zumal wir uns davon überzeugen konnten, dass wir gegen eine harte Konkurrenz angetreten sind. Das Niveau der gezeigten Bilder war recht hoch. 82 Fotografen haben insgesamt 384 Bilder eingereicht.

Die Siegerehrung:

 

Unsere Siegerfotos und Annahmen:

 

Wir bedanken uns beim Fotoclub Reutlingen e.V. für die Ausrichtung und Wettbewerbsleitung. Der Veranstalter war der Deutsche Verband für Fotografie e.V. Bezirk 5 „Schwäbische Alb“ unter Leitung von Siegmar Riede.

Und natürlich bei unseren Mitgliedern. Ohne euch wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.


15. Oktober
Blumeninsel Mainau

Insel Mainau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Monat mussten wir den Termin wetterbedingt um eine Woche verschieben. So haben wir die Insel in herbstlichem Nebel angetroffen. Bei angenehmen Temperaturen kämpfte die Sonne ständig gegen die weiße Watte an. Dadurch sind teilweise schöne Stimmungen und Lichtverhältnisse entstanden. Eine Herausforderung war das Schmetterlingshaus. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit und der tropischen Wärme ist das Objektiv ständig beschlagen. Trotzdem ist das eine oder andere Bild gelungen. Am Nachmittag hat sich dann die Sonne durch gesetzt und wir konnten die Insel in ihrer ganzen Farbenpracht genießen.

 


23. September
Rheinfall Schaffhausen mit Illumination

Langzeitbelichtung vom abendlichen Rheinfall. Foto: Anne Wurster

Diesen Termin hatten wir bedingt durch das anhaltend schlechte Wetter um 14 Tage verschoben. Diesmal war das Glück auf unserer Seite.  Bei besten Wetterbedingungen hat sich gegen Abend in Schaffhausen ein kleines, überschaubares Trüppchen getroffen. Vom Parkplatz aus ging es zu Fuß auf die andere Seite des Rheins. Vorbei an der Wassermühle bis unten zum Schlössli.  Die Dämmerung bescherte uns ein wunderbares, warmes Herbstlicht und einen schönen Sonnenuntergang. Um 20 Uhr begann dann die Beleuchtung des Wasserfalls. 
Die Planung und Organisation lag bei Benjamin Volzer. Danke für deine Mühe.

 


9. Juli
Mehlshooting

Model: Katii Kröhl Fotograf: Patrick Weniger

 Bei diesem Shooting durften unsere Models nicht zimperlich sein. Da gab es ordentlich was um die Ohren. Treffpunkt war in einem still gelegten Steinbruch. Da das Wetter wechselhaft vorher gesagt war, hatten wir als alternativen Plan B auch noch einen Fallschirm im Gepäck. Aber der Wettergott war uns gnädig gestimmt. Wir konnten unsere Protagonisten bei schwüler Hitze, aber trocken, bestäuben. So sind wieder einmal mehr viele ungewöhnliche Bilder entstanden.  Natürlich kam der Fallschirm auch noch zum Einsatz. Erfreulich war die rege Beteiligung unserer Mitglieder. Um die passende Location hat sich Thorsten Rumpelt gekümmert. Organisation und technische Ausrüstung haben wir Patrick Weniger und Christoph Günther zu verdanken. Für das leibliche Wohl (selbst gebackener Kuchen und Butterbrezeln) haben Simone Weniger und Claudia Braun gesorgt. Der Rest der Truppe war für die gute Laune zuständig. 

Unsere Modells am Set: Samira Angelina, Michelle BaLu, Katii Kröhl und Ingmar Wein.

Making off:

 

Ergebnisse:

 


24. Juni
Astrofotografie

Heute Nacht haben sich viele von uns wieder einmal auf fotografisches Neuland begeben. Auf dem Programm stand die Astrofotografie. Natürlich haben wir auf einen sternenklaren Himmel und einen Blick auf die Milchstraße gehofft. Anfangs sah es ja auch ganz gut aus. Aber bereits als wir uns gegen 22 Uhr am Mummelsee getroffen haben konnte man die ersten Wolken und Dunstschleier über der Rheinebene sehen. Oben angekommen haben uns dann diese Wolken erst einmal ein herrliches Himmelsspektakel beschert. Als es dann aber richtig dunkel war, da haben sich die Schleierwolken über der Hornisgrinde ausgebreitet. Unser Gast, Levin Dieterle , hat uns mit seinem Fachwissen über die Astrologie und die Fotografie sehr beeindruckt. Seine Informationen waren nicht nur hilfreich sondern auch richtig spannend. Mit diesem Hintergrundwissen sind wieder einmal einzigartige Bilder entstanden. Auch ohne Milchstraße hat sich der nächtliche Ausflug gelohnt und wurde ein Erfolg.

 


21. Mai
Lightpainting

Diesen Termin mussten wir um 14 Tage verschieben, da bei der Planung keiner von uns darauf geachtet hat, wann wir Neumond haben. Es war wichtig dass wir für diesen Workshop kein störendes Umgebungslicht haben. So haben wir uns dann bei völliger Dunkelheit in Haiterbach auf einem Werksgelände, das Manfred Lutz für uns organisiert hatte, getroffen. Alexander Kluch hat uns dann verschiedene Techniken dieser speziellen Art der Fotografie gezeigt.  Für viele von uns war es eine echte Herausforderung.  

 


Jahresausflug Lovran (Kroatien)

In den Osterferien ging unser großer Ausflug wieder in die Villa Lina in Lovran. Unser erster Stopp in Kroatien war natürlich die Promenade in Opatija, dort steckten die ersten Photoworker ihre Füße ins kalte Nass. Die Adria begrüßte uns mit leuchtendem Blau und die Sonne strahlte! Zum Mittagessen waren wir wieder in Moscenicka Draga, dort findet man einen der schönsten Strände der Region, zielstrebig wanderten wir zu unserem Lieblingsrestaurant und wurden so enttäuscht..eine riesige Baustelle, keine leckere Fischplatte im Gimi , aber nebenan war noch ein Plätzchen für uns und wir konnten die Aussicht genießen, essen und Surfer beobachten …In der Villa angekommen wurde natürlich auch gleich der Pool getestet..war auch nur ein bisschen frisch! Geplant hatten wir für die Woche diesmal nichts und wollten eher mal spontan und gemeinschaftlich entscheiden wo es hin geht. Unsere Ausflüge gingen dieses Mal unter anderem auf die Insel Krk, wo wir eine Tropfsteinhöhle angeschaut haben. Die Insel bietet soviel tolle Motive, raue Felsen, knorrige Bäume und Sträucher, schöne Buchten sowie tolle Städte.  Auch die nötige Erholung für den ein oder anderen war mit drin, darum gönnten sich einige von uns auch mal einen Tag am Pool, da gab es natürliche leckere Drinks und fliegende Kids und Kassierer! Einige sind auf eigene Faust los um die Gegend zu erkunden und brachten tolle Bilder mit. Immer wieder einen Ausflug wert ist der Plitvicer Nationalpark mit seinen Wasserfällen und unzähligen Seen. Wenn man Glück hatte und die Horden von Touristen an einem vorbei gezogen sind konnte man dort auch noch ein paar tolle Motive ablichten! Immer wieder mit dabei war natürlich unser Photoworks Model Janine, die immer wieder für kleinere Shootings bereit war, sie stürzte sich für uns in die Adria, in den kalten Pool und auch in Plitvice war sie zur Stelle. Und dann war da noch der Bürgermeister von Moscenice, Burgstädtchen oberhalb von Moscenicka Draga. Ein wunderschönes Städtchen das zum verweilen einlädt. Dank uns ist diese Ortschaft um eine Geschichte reicher, eines ist sicher, der Bürgermeister wird uns immer in Erinnerung halten und vermutlich bei seinen Führungen das ein oder andere mal von uns berichten.. Was hinter der Geschichte mit dem Bürgermeister steckt würde hier den Rahmen sprengen und darum fragt uns einfach und wir erzählen sie euch bei Gelegenheit einmal. Ich sag nur soviel, Photoworker halten zueinander und haben jede Menge Spaß dabei! 

 

 

 

 


11. März
Industriehafen Karlsruhe

Mit der „Blauen Stunde“ am Hafen hat es leider nicht geklappt. Das Wetter hat nicht mit gespielt. Darum haben wir uns bis zum Einsetzen der Nacht die Zeit am ZKM vertrieben. Erst einmal mit einem guten Essen. So gestärkt haben wir dann erst einmal die schönen Lichteffekte an dem Platz eingefangen. Danach ging es dann in Richtung Hafen. Nicht ohne einen Halt beim Kraftwerk einzulegen. Auch das ist ein schönes Motiv bei Dunkelheit. 
Der Hafen selbst hat uns etwas enttäuscht. Da hatten wir uns etwas mehr Betrieb erhofft. Aber wir wären ja nicht wir, wenn wir nicht einen Plan B in der Tasche hätten. Und so wurde die mitgebrachte Stahlwolle ausgepackt und ein bisschen Lichtmalerei am Kai veranstaltet.

 

 


18. Februar
Jahreshauptversammlung

In diesem Jahr stand die Wahl unseres 1. Vorsitzenden. Wie erwartet wurde Simone Weniger einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Somit bleibt alles beim alten. 

 v. links nach rechts:  Kassier Vadim Reeser;  2. Vorsitzende Anne Wurster;     Schriftführerin Janine Rasch;  1. Vorsitzende Simone Weniger;                                             Techn. Leiter Patrick Weniger

 

 

 

 

 

 

 

 

 


12. FEBRUAR
SPLASH FOTOGRAFIE WORKSHOP

 Der Workshop ist auf großes Interesse gestoßen. Bereits wenige Stunden nach Veröffentlichung des Termins war er ausgebucht. Fleißige Helfer haben am Tag zuvor in den Räumlichkeiten der Firma Gartenbau Schuler 6 unterschiedliche Sets aufgebaut. Jochen Bosch hat uns dann mit dem Thema und der Technik vertraut gemacht. Der Spaßfaktor war trotz Kälte wieder mit dabei. Jeder der Teilnehmer ist auf seine Kosten gekommen und hat am Ende recht ungewöhnliche Bilder mit nach Hause genommen.